Home



Themen





Links



Hey,

für euch bin ich May. Naja fast wäre das wirklich mein Name geworden aber meine Mutter hat sich im letzten Moment umentschieden. Schade, ich finde den Namen sehr schön.

Warum mache ich diesen Blog?

Naja, ich hatte bisher kein einfaches Leben: geschiedene Eltern, nur mittelmäßige Noten, keine Kohle...
und da wird man mit sich selbst unzufrieden. Ich war noch nie die schlankeste, aber nachdem ich zu meinem Vater zog, nahm ich rund 15kg innerhalb der Sommerferien zu.

Jetzt reicht es mir! Ich will mein Leben selbst in die Hand nehmen! Und ich denke dazu muss ich zunächst wieder zufrieden mit mir selbst sein und auch disziplinierter werden.

Ich habe schon häufiger Diäten angefangen und Sport gemacht, dass schlägt bei mir auch ganz gut an aber es kam immer der Punkt an dem mein Ziel in Vergessenheit (komisches Wort) geriet und ich ohne es zu merken aufgab. 

Um dieses Mal konsequent bis zum Schluß durchzuhalten, habe ich mir diese Seite ausgedacht. Um mich selbst zu motivieren, meine Ergebnisse festzuhalten, mich mit anderen auszutauschen und vielleicht selbst jemanden zu unterstützen.

Was bisher geschah....

vor circa 1½ Jahre habe ich bei 1,68m noch etwa 61kg gewogen...
auch nicht gerade wenig!
Schon davor war meine Haltung gegenüber Essen sehr zwiespältig.
Aber ich war in einem sehr tollen Sportverein
und ich war fit und konnte mich im Spiegel ansehen.
Ein paar mal wenn ich sehr verzweifelt war hab ich versucht den ganzen Dreck einfach auszukotzen,
das hab ich aber nur einmal geschafft. Außer wenn ich extrem deprimiert bin versuch ich es auch nicht mehr,
von Finger in den Hals platzen mir nur Adern am Auge sonst nichts
und dann weiß jeder was los ist (einmal hab ichs mit Salzwasser versucht,
aber ich war wohl zu ängstlich mit dem Salz, wollte mich ja nicht vergiften)....
dann zog ich zu meinem Vater,weil ich im Haus meiner Mutter einfach nicht glücklich werden konnte.

Jetzt wohne ich ziemlich weit weg und hab fast nichts mehr von meinem alten Leben. Ich habe schlagartig zu genommen und jetzt wiege ich um die 73-74kg.

Als ich merkte was mit mir passiert ist, wie ich auseinander gegangen bin, begann ich eine Diät. Ich versuchte so wenig zu essen wie ich konnte und trotzdem satt zu sein. Und vorallem versuchte ich nur "gesunde" Sachen zu essen, aber meine Familie unterstützt mich gar nicht bei meinem Versuch endlich schön zu werden. Also muss ich meinen eigenen Weg finden.

Mittlerweile esse ich nichtmehr was mein Vater fettiges, deftiges zu Mittag kocht und schmeiße dafür einen Teil weg. Er ist den ganzen Tag auf Arbeit, da kann ich es gut vor ihm verstecken, er würde es nicht verstehen. Aber ich habe es nie geschafft länger als einen Monat konsequent zu sein....
bei mir besteht ein Fressanfall nicht aus zwei Schokoriegeln, sondern aus drei Tellern Mittagessen + eine ganze Tüte Chips (oder so ähnlich)...

danach habe ich oft nicht die Kraft mich vom dem Rückschlag zu erholen und gebe auf, bis zu Tagen wie diesem an denen ich fest davon überzeugt bin es schaffen zu können!

Ich führe schon länger eine Art Tagebuch darüber was ich esse,
wieviel ich an dem Tag wiege und was mir durch den Kopf geht, es ist sehr hübsch, mit vielen Fotos aber auch leider vielen Lücken.
Ich möchte dass auf dieser Seite fortführen und den Lücken den Kampf ansagen.
Ich sage "HEY LEUTE ICH BIN JETZT 17, DIESMAL SCHAFF ICH ES!!!"
und wenn ich hier mit einigen Leuten reden kann, dann erst recht!

 






































































































































































































































































































































































































































Gratis bloggen bei
myblog.de