Home



Themen





Links



kleine Helfer

Richtig trainieren!

Je nachdem wie sehr der Körper beim Training beansprucht wird, befindet er sich in verschidenen Zonen. Es ist gut zu wissen, wann sich der Körper in welcher Zone befindet um sein Training optimal auf sein Ziel ausrichten zu können. Ich hab das hier einmal zusammengefasst:

Diese sogenannten Herzfreguenzzonen werden in 4-5 verschiedene Zonen unterteilt. Sie werden anhand der Herzfrequenz/ dem Puls differenziert.

 

Gesundheitszone:
Diese beträgt 50-60% der maximalen Herzfrequenz. In diesem Pulsbereich wird vor allem das Herz-Kreislauf-System gestärkt. Dieser Bereich ist besonders für Anfänger geeignet.

Fettverbrennungszone/ Aktiver Stoffwechsel:
Diese Beträgt ca. 60-70% der maximalen Herzfrequenz. In diesem Pulsbereich werden die meisten Kalorien aus Fett verbrannt (ca.60%, das heißt aber nicht, dass ihr sofort das Fett von euren Hüften loswerdet, um Abzunehmen muss euer Körper mehr Energie verbrauchen als ihr ihm mit Essen zu verfügen stellt!!!). Da der Anteil der Fettverbrennung mit zunehmender Trainingsdauer ansteigt, sollte eine Trainingseinheit mindestens bei 40 Minuten liegen (für Anfänger nicht zu empfehlen, besser in Intervallen trainieren). Zudem wird das Herz-Kreislauf-System gestärkt.

Aerobe Zone:
Diese beträgt ca. 70-80% der maximalen Herzfrequenz. In diesem Pulsbereich werden Kohlenhydrate(ca.60%) und Fette (ca.40%) zur Energiegewinnung in den Muskelzellen verbrannt. Dieser Bereich fordert das Herz-Kreislauf-System sowie die Lunge und den Stoffwechsel. Diese Zone ist ideal zum Konditions-Aufbau.

Anaerobe Zone:
Diese beträgt ca. 80-90% der maximalen Herzfrequenz. In diesem Pulsbereich kann der Körper den Sauerstoffbedarf nicht mehr decken. Der Körper übersäuert (Laktat im Blut) und es können keine Fette mehr verbrannt werden. Dieser Bereich dient zum Kraft- und Muskelmasseaufbau. Für das gesundheitsorientierte Training ist diese Zone absolut nicht geeignet. Selbst Hochleistungs-Sportler trainieren max. 15% ihres Trainingsplanes in dieser Zone(Intervalltraining).

Rote Zone:
Diese beträgt 90-100% der maximalen Herzfrequenz. Diesen Pulsbereich sollte man mit Vorsicht genießen. Er ist gefährlich für Anfänger und kann schädlich für das Herz sein. 

Zur Bestimmung des optimalen Trainingspuls kann man die Altersformel verwenden. Es ist nicht die genauste Methode, da sie keine persönlichen Parameter enthält. Hier könnt ihr anhand der Altersformel eure maximal Herzfrequenz errechnen lassen und euch wird der Trainingspuls zu den einzelnen Zonen angezeigt.

 

Quellen:jumk.de , cardiofitness.de

4.1.09 17:47


 [eine Seite weiter]






































































































































































































































































































































































































































Gratis bloggen bei
myblog.de